DEJA VU MUSEUM

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Anbieter

Deja Vu Museum GmbH 
Rochstraße 14C
10178Berlin

Vertretungsberechtigte: Tomasz Jankowski, Chris Jankowski

Telefonnummer: +49 172 927 29 74
E-Mail: kontakt@dejavumuseum.de

Handelsregister: HRB 227497 B Amtsgericht Charlottenburg

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE342271214

1. Geltungsbereich der Bedingungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragsbeziehungen zwischen der Deja Vu Museum GmbH und ihren Kunden.

Von den nachfolgenden Regelungen abweichenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich widersprochen. Mit der Bestellung erkennt der Kunde die AGB in ihrer jeweils aktuellen Fassung als auf das Vertragsverhältnis ausschließlich anwendbar an.

2. Produkte

Die Deja Vu Museum GmbH bietet Tickets und Gutscheine über die Museumskasse, den Besucherservice und den Online-Ticketshop an. Der Kauf eines Tickets berechtigt zum einmaligen Eintritt in das Deja Vu Museum. Beim Verlassen des Deja Vu Museums verliert das Ticket seine Gültigkeit.

Für online gebuchte Tickets gilt ein Buchungslimit pro Buchungssitzung.

Ab Erhalt des Tickets haftet der Kunde für das Ticket bei Verlust, Diebstahl oder Missbrauch. Eine Rückerstattung durch die Deja Vu Museum GmbH erfolgt nicht.

3. Vertragsschluss

Kauf von Tickets über das Internet
Das Warenangebot auf der Website der Deja Vu Museum GmbH stellt kein bindendes Angebot des Museums auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Durch die Bestellung wird der Kunde lediglich durch die Warenpräsentation aufgefordert, ein Angebot abzugeben. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Annahme des Angebots.

Online-Ticketkauf
Beim Online-Ticketkauf wird der Kunde durch Anklicken des Feldes „Tickets kaufen“ bzw. „Online-Tickets“ zu einem Reservierungsportal der Deja Vu Museum GmbH geleitet. Nach Auswahl des Datums, der Ticketanzahl, des gewünschten Zeitfensters und der Ticketart (Erwachsene oder ermäßigt) klickt der Kunde anschließend auf den Button „In den Warenkorb“. Es öffnet sich eine Übersicht des Warenkorbs mit den bereits ausgewählten Tickets. Nach Anklicken des Buttons „Weiter als Gast“ erscheint eine neue Seite, auf der der Kunde seine persönlichen Daten (Name, Vorname, E-Mail-Adresse, Postleitzahl und Land) eingeben muss. Nach Anklicken des Buttons „Bestellen und kaufen“ gelangt der Kunde auf die Seite, auf der er sein gewünschtes Zahlungsmittel eingibt und den Kauf abschließt.

Die Bestellung kann nur abgeschlossen werden, wenn der Kunde bestätigt, dass er die Datenschutzerklärung, die AGB und die Widerrufsbelehrung gelesen und akzeptiert hat. Der Kunde muss außerdem erklären, dass er ausdrücklich verlangt, dass die Deja Vu Museum GmbH mit der Bearbeitung der Bestellung vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und dass der Kunde in Kenntnis handelt, dass er dadurch sein Widerrufsrecht verliert.

Gruppentickets und Reservierungen für den Konferenzraum
a) Bei telefonischer Gruppenbuchung über den Besucherservice des DeJa Vu Museum bestätigt der Kunde die Buchung durch Angabe seiner Personalien. Der Vertrag kommt erst mit der Zusendung der Buchungsbestätigung per E-Mail oder Post zustande. Ab diesem Zeitpunkt wird die Buchung verbindlich. Die Stornierung einzelner Tickets aus der Gruppe ist nicht möglich. Für die Richtigkeit der vom Kunden telefonisch übermittelten Angaben wird keine Haftung übernommen.

b) Reservierungen für den Tagungsraum werden durch zwei übereinstimmende Willenserklärungen verbindlich. Die Deja Vu Museum GmbH ist berechtigt, vom Kunden Vorkasse zu verlangen. Wird eine Vorauszahlung verlangt, kommt der Vertrag erst mit Eingang des Vorauszahlungsbetrages bei der Deja Vu Museum GmbH zustande.

Die Deja Vu Museum GmbH behält sich das Recht vor, den Mietvertrag fristlos zu kündigen, wenn der vereinbarte Vorauszahlungsbetrag nicht innerhalb der im Vertrag genannten Frist eingegangen ist.

Optionstermine sind für beide Vertragsparteien verbindlich. Die Deja Vu Museum Reserve GmbH behält sich das Recht vor, den reservierten Raum nach Ablauf des vereinbarten Zeitraums anderweitig zu vermieten, ohne dass es einer weiteren Mitteilung ihrerseits an den Kunden bedarf.

4. Preise und Zahlung

4.1. Unsere Preise entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisliste oder im Webshop bei den jeweiligen Produkten. Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

4.2. Bei Verträgen über Cateringleistungen oder Veranstaltungen sind Rechnungen sofort ab Rechnungsdatum ohne Abzug vor Ort zahlbar.

4.3. Bei telefonischer Buchung erfolgt die Zahlung in bar oder per Karte direkt an der Kasse oder per Vorkasse, wobei dem Kunden eine Rechnung zugestellt wird. Beim Ticketkauf an der Kasse des Deja Vu Museums erfolgt die Bezahlung in bar, per EC-Karte, Kreditkarte oder mit einem Gutschein. Beim Online-Kauf von Eintrittskarten werden nur die Zahlungsarten „Kreditkarte“ (Mastercard, Visa), „Giroplay“ und „PayPal“ akzeptiert, die dem Kunden während des Bestellvorgangs angezeigt werden.

4.4. Auf Fixzeit gekaufte Tickets können nicht umgetauscht oder erstattet werden. Ausnahmen hiervon liegen im alleinigen Ermessen der DeJa Vu Museum GmbH. Wird der Eintritt in das Museum aus nicht näher bezeichneten Gründen von der Leitung verweigert, wird der gezahlte Kaufpreis für die Eintrittskarte zurückerstattet.

4.5. Ein gewerblicher Weiterverkauf von Eintrittskarten an Dritte bedarf der vorherigen Zustimmung der DeJa Vu Museum GmbH. Andernfalls behält sich das DeJa Vu Museum das Recht vor, den Eintritt zu verweigern und das Ticket nicht zu erstatten. Das Ticket verliert dann seine Gültigkeit.

4.6. Gutscheine verlieren gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nach 3 Jahren ihre Gültigkeit.

4.7. Der Ticketinhaber hat keinen Anspruch auf einen bestimmten Umfang, Dauer und Inhalt der Ausstellung zum Zeitpunkt des Kaufs, sondern nur am Tag des Museumseintritts. Umfang, Dauer und Inhalt der Ausstellung unterliegen einem ständigen Wandel und liegen im Ermessen der DeJa Vu Museum GmbH.

5. Versand

Online gekaufte Tickets werden dem Kunden als print@home Tickets per E-Mail zur Verfügung gestellt. Nach erfolgreichem Abschluss des Bezahlvorgangs erhält der Kunde sein Ticket im PDF-Format per E-Mail. Das Ticket kann er selbst ausdrucken oder auf seinem Handy vorzeigen. Tickets werden nicht per Post verschickt.

6. Stornierungsbedingungen

Nach § 312 g Paar. 2 nr. 9 BGB besteht das Widerrufsrecht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag die Erbringung für einen bestimmten Zeitpunkt oder Zeitraum vorsieht. Dementsprechend besteht kein Widerrufsrecht für den Verkauf von Tickets für den Eintritt in das DeJa Vu Museum und für Veranstaltungen zu einem festen Termin. Jede Kartenbestellung und Veranstaltungsbuchung ist somit verbindlich und die Zahlung der bestellten Leistungen verpflichtend.

Widerrufsrecht für Waren aus dem Museumsshop der DeJa Vu Museum GmbH

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen Ihren Kaufvertrag zu widerrufen.

Bei Dienstleistungsverträgen beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab Vertragsschluss. Bei Kaufverträgen beginnt die Widerrufsfrist ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren:

Deja Vu Museum GmbH
Rochstraße 14C
10178Berlin

E-Mail: kontakt@dejavumuseum.de

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie uns vor Ablauf der Widerrufsfrist über die Ausübung des Widerrufsrechts informieren.

Ergebnis der Stornierung

Wenn Sie den Kaufvertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie sich für eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene günstigste Standardlieferung entschieden haben, zu erstatten. Diese müssen wir unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf bei uns eingegangen ist, erledigen. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Die Deja Vu Museum GmbH kann die Rückzahlung verweigern, bis sie die Waren wieder zurückerhalten hat oder bis sie den Nachweis vom Käufer erhalten hat, dass die Waren zurückgesandt wurden, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Käufer hat die Ware unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Widerrufserklärung bei der Deja Vu Museum GmbH eingegangen ist, an die Deja Vu Museum GmbH zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist eingehalten, wenn der Käufer die Ware vor Ablauf der vierzehntägigen Frist absendet. Der Käufer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Der Käufer muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

7. Stornierungen

7.1 Eintrittskarten und Veranstaltungen
Eine Stornierung gebuchter Tickets ist nicht möglich. Wird das Ticket nicht genutzt, verfällt es. Nicht genutzte Tickets können nach vorheriger Zustimmung der Deja Vu Museum GmbH an der Kasse gegen ein Ticket mit einem anderen Datum umgetauscht werden. Dies gilt insbesondere für nicht genutzte Tickets aufgrund verspäteter Ankunft im Deja Vu Museum. Bei Rücknahme abgelaufener Eintrittskarten gegen neue hat der Kunde keinen Anspruch auf sofortigen Zutritt zum Museum. Das Einlassdatum für das neue Ticket wird vom System neu berechnet. Bitte beachten Sie, dass jedes Ticket spätestens 10 Minuten nach der errechneten Zutrittszeit seine Gültigkeit verliert, wenn es bis dahin nicht eingelöst wurde.

7.2 Gruppenbuchungen für Cateringleistungen und Veranstaltungen
Eine Stornierung durch den Kunden ist bis spätestens vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei. Bei einer Stornierung bis drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden dem Kunden 30 % aller im Vertrag aufgeführten Leistungen in Rechnung gestellt. Bei Stornierungen bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50 % aller aufgeführten Leistungen und bei Stornierungen bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn 80 % aller aufgeführten Leistungen berechnet.

Berechnungsgrundlage ist die im Vertrag angegebene Personenzahl. Die dem Kunden in Rechnung gestellten Leistungen sind innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug auf das Konto des Deja Vu Museums zu zahlen.

Dem Kunden bleibt der Nachweis vorbehalten, dass der Deja Vu Museum GmbH kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden entstanden ist. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass bereits geleistete Anzahlungen mit anfallenden Stornogebühren verrechnet werden können.

Bei höherer Gewalt (Feuer, Demonstrationen, Behinderungen etc.), bei Veranstaltungen politischen oder sektiererischen Charakters oder bei Verkaufsveranstaltungen, bei denen der Inhalt der Veranstaltung der Deja Vu Museum GmbH nicht mitgeteilt wurde Vorkasse behält sich die Deja Vu Museum GmbH das Recht vor, die Bestellung fristlos zu stornieren. Dies gilt auch für Veranstaltungen, bei denen eine Gefahr für die Deja Vu Museum GmbH und/oder ihre Mitarbeiter und/oder Gäste droht. Gerät der Kunde gegenüber der Deja Vu Museum GmbH mehr als einmal in Zahlungsverzug, so ist die Deja Vu Museum GmbH berechtigt, mit einer Frist von 5 Tagen vom Vertrag zurückzutreten oder alternativ sofortige Vorauszahlung von der zu verlangen Klient.

Stornierung von Touren

Eine Stornierung durch den Kunden ist bis spätestens eine Woche vor dem gebuchten Besuchstermin kostenfrei. Andernfalls wird die Führungsgebühr in voller Höhe in Rechnung gestellt.

7.3 Gruppenbuchungen
Eine Gruppe zählt ab 20 Personen. Eine Stornierung durch den Kunden ist bis spätestens eine Woche vor dem gebuchten Aufenthaltstermin kostenfrei. Einzeltickets können für bereits im Voraus bezahlte Gruppen nicht storniert werden.

8. Leistungsumfang und Pflichten bei Verträgen über Veranstaltungen

Gilt auch für Catering-Leistungen von Partnern in den Räumlichkeiten der Deja Vu Museum GmbH

Die überlassenen Räumlichkeiten sind nach dem vereinbarten Ende der Veranstaltung unverzüglich zu räumen und im übernommenen Zustand zurückzugeben. Andernfalls behält sich die Deja Vu Museum GmbH vor, eine zusätzliche halbe Tagesmiete zu berechnen, sowie eventuelle weitere Restaurierungskosten in Rechnung zu stellen.

Der Auf- und Abbau von Ausstellungen und ähnlichen Veranstaltungen muss vom Kunden durchgeführt und zur Veranstaltungszeit hinzugerechnet werden. Eine Aufbewahrung von Veranstaltungsmaterial ist nicht möglich. Abweichende Vereinbarungen sind mit dem Besucherdienst des Deja Vu Museums zu vereinbaren und bedürfen der Bestätigung. In jedem Fall schließt die Deja Vu Museum GmbH jegliche Haftung für eingebrachte und gelagerte Gegenstände o.ä. des Kunden aus, es sei denn, der Schaden beruht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Vertragsverletzung ihrerseits oder ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

Der Kunde hat der Deja Vu Museum GmbH spätestens 72 Stunden vor Veranstaltungsbeginn die endgültige Teilnehmerzahl sowie etwaige Änderungen des Leistungsumfangs schriftlich mitzuteilen. Die an dieser Stelle angegebene Teilnehmerzahl ist verbindlich und Abweichungen nach unten können nur bis zu 5% kostenfrei berücksichtigt werden. Darüber hinausgehende Schwankungen gehen stets zu Lasten des Kunden.

Für während einer Veranstaltung verursachte Schäden oder Verluste an Einrichtungen oder Inventar haftet der Kunde. Dies gilt nicht, wenn Schäden oder Verluste aus dem Verantwortungsbereich der Deja Vu Museum GmbH resultieren.

Bekleben von Wänden, Einschlagen von Nägeln, Haken etc. in Wände, Decken und Böden sowie Einrichtungsgegenstände der Deja Vu Museum GmbH ist nicht gestattet. Aus Zuwiderhandlungen entstehende Schäden werden dem Kunden von der Deja Vu Museum GmbH in Rechnung gestellt und sind vom Kunden zu bezahlen.

Für das Ausschenken von Getränken etc. erhebt die Deja Vu Museum GmbH ein Korkengeld. vom Kunden eingebracht. Eine diesbezügliche Regelung bedarf der ausdrücklichen Vereinbarung und der Erlaubnis der Deja Vu Museum GmbH für das Mitbringen von Speisen und Getränken durch den Kunden.

Sollten Störungen oder Defekte an den von der theDeja Vu Museum GmbH zur Verfügung gestellten technischen Einrichtungen auftreten, wird diese unverzüglich für Abhilfe sorgen. Dies berechtigt den Kunden nicht zur Minderung des vereinbarten Zimmerpreises. Die Gewährleistungsrechte des Kunden bleiben jedoch unberührt. Soweit die Deja Vu Museum GmbH im Auftrag des Veranstalters technische oder sonstige Einrichtungen von Dritten beschafft, handelt sie im Namen und auf Rechnung des Kunden. Der Kunde haftet für die pflegliche Behandlung und ordnungsgemäße Rückgabe der Geräte und stellt die Deja Vu Museum GmbH von allen Ansprüchen Dritter aus der Überlassung dieser Geräte frei. Das Deja Vu Museum ist verpflichtet, den Kunden rechtzeitig über Schließtage oder Tage mit eingeschränktem Betrieb zu informieren.

Eine etwa erforderliche Versicherung eingebrachter Ausstellungs- oder Dekorationsgegenstände obliegt dem Kunden. Für solche Gegenstände haftet die Deja Vu Museum GmbH nach den Grundsätzen der unentgeltlichen Verwahrung gemäß § 690 BGB. Danach haftet die Deja Vu Museum GmbH nur für die Sorgfalt in eigenen Angelegenheiten.

Für die Durchführung der Veranstaltung erforderliche behördliche Genehmigungen und Anmeldungen hat der Kunde auf eigene Kosten zu beschaffen. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet, sich bei der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) gebührenpflichtig anzumelden und im Falle eines Gewinnspiels bei der zuständigen Lotteriebehörde des Finanzamtes anzumelden. Aus einer Unterlassung des Kunden entstehende Schäden oder ähnliches gehen vollumfänglich zu Lasten des Kunden.

Einem Änderungswunsch am Veranstaltungstag in Bezug auf Möblierung, Ausstattung und Bestuhlung kann nur entsprochen werden, wenn eine Einigung über die damit verbundenen Kosten erzielt wurde. Dies gilt auch für das von unserem jeweiligen Partner angebotene Catering.

Die gekennzeichneten Notausgänge dürfen nicht verbaut oder eingeschränkt werden. Das Personal der Deja Vu Museum GmbH ist grundsätzlich weisungsbefugt.

Veröffentlichungen jeglicher Art, in denen die Deja Vu Museum GmbH namentlich erwähnt wird, bedürfen der vorherigen Zustimmung und Genehmigung durch die Deja Vu Museum GmbH. Erfolgt eine Veröffentlichung ohne diese Zustimmung, behält sich die Deja Vu Museum GmbH vor, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen.

9. Haftung / Schadensersatz

Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind Schadensersatzansprüche des Kunden ausgeschlossen. Macht der Kunde Ansprüche gegen gesetzliche Vertreter und/oder Erfüllungsgehilfen der Deja Vu Museum GmbH geltend, gilt der vorstehende Haftungsausschluss auch zugunsten dieser.

Ausgenommen hiervon sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragszwecks erforderlich ist.

Ebenfalls von dem Haftungsausschluss ausgenommen ist die Haftung für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt. Die Deja Vu Museum GmbH rät ausdrücklich allen Eltern, sich um ihre Kinder zu kümmern.

10. Gewährleistungen/Garantien

Es gelten die gesetzlichen Mängelhaftungsrechte. Das Deja Vu Museum übernimmt keine Garantie

11.Zugriffsbeschränkungen

Das Deja Vu Museum bittet um Verständnis, dass alle unten aufgeführten Gegenstände nicht in das DeJa Vu Museum mitgenommen werden dürfen, insbesondere Lebensmittel, offene Getränkebecher oder Gläser mit Flüssigkeiten. Es gilt die ausgehängte Besucherordnung. Die Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen setzt gleichzeitig die Annahme der Besucherordnung voraus.

Der Zutritt zum Deja-Vu-Museum ist untersagt durch:

Essen jeglicher Art

Offene Getränke jeglicher Art

Tiere jeglicher Art (außer Assistenzhunde)

Skateboards, Scooter, Fahrräder, Inlineskates, große Koffer, Trolleys, Rucksäcke etc.

Waffen, Gefahrstoffe (z. B. Druckgasbehälter, Glasflaschen, Feuerwerkskörper etc.)

Bei Zuwiderhandlung verfällt die Eintrittskarte ersatzlos.

Das Rauchen ist im gesamten Museum strengstens untersagt.

Kinder unter 14 Jahren dürfen das Museum nur in Begleitung eines Erwachsenen betreten.

Die Eintrittskarte ist für die gesamte Dauer des Besuchs aufzubewahren und auf Verlangen dem Personal der Deja Vu Museum GmbH oder dem Sicherheitspersonal vorzuzeigen. Sie benötigen das Ticket auch, um das Museum zu verlassen. Personen ohne Eintrittskarte können aufgefordert werden, das Museum zu verlassen.

Die Deja Vu Museum GmbH behält sich das Recht vor, das Museum jederzeit und ohne Vorankündigung bei Gefahr im Verzug oder aus Sicherheitsgründen zu schließen. Bereits gekaufte Tickets werden in diesem Fall erstattet. Die Erstattung etwaiger Reisekosten oder ähnliches ist ausdrücklich ausgeschlossen.

Reguläre und besondere Schließzeiten für Renovierungsarbeiten o.ä. finden Sie auf der Homepage https://www.dejavumuseum.de.

12. Weitere Verbraucherinformationen bei Fernabsatzverträgen

Die wesentlichen Merkmale der angebotenen Waren oder Dienstleistungen sowie die Gültigkeitsdauer von begrenzten Angeboten kann der Kunde der jeweiligen Produktbeschreibung entnehmen.

Die Deja Vu Museum behält sich vor, das Produktsortiment und die Angebotspreise des aktuellen Sortiments jederzeit zu ändern. Etwaige Eingabefehler bei der Bestellung können bei der abschließenden Bestätigung vor der Kasse erkannt und vor Abschluss des Kaufvorgangs über die Lösch- und Änderungsfunktion jederzeit korrigiert werden.

Die Deja Vu Museum GmbH unterliegt keinen besonderen Verhaltenskodizes. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch.

13. Datenschutz

Die Deja Vu Museum GmbH verarbeitet personenbezogene Kundendaten unter Beachtung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen aus der Datenschutzerklärung der Deja Vu Museum GmbH. Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt in einem automatisierten Verfahren, soweit dies für die Vertragsbeziehung erforderlich ist. Der Kunde gestattet der Deja Vu Museum GmbH, diese Daten an mit der Vertragsdurchführung beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies zur Erfüllung der geschlossenen Verträge erforderlich ist und insbesondere alle Daten über den Besucher und die Besucher dauerhaft zu speichern besuchen.

14. Abtretungs- und Verpfändungsverbot

Die Abtretung oder Verpfändung von Forderungen oder Rechten, die dem Kunden gegenüber der Deja Vu Museum GmbH zustehen, ist ohne Zustimmung der Deja Vu Museum GmbH ausgeschlossen, es sei denn, der Kunde kann ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweisen. Dies gilt nicht, wenn der Kunde Verbraucher ist.

15. Gerichtsstand / Rechtswahl

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der Deja Vu Museum GmbH ist der Sitz der Deja Vu Museum GmbH, sofern der Kunde kein Verbraucher ist. Anwendbares Recht ist das der Bundesrepublik Deutschland. Die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, sind von der Rechtswahl ausgeschlossen. Das UN-Übereinkommen über Verträge über den internationalen Warenkauf findet keine Anwendung.

16. Erfüllungsort

Sofern der Kunde Unternehmer ist, ist Erfüllungsort für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag für beide Vertragsparteien Berlin/Deutschland.

17. Informationen zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. PC-Plattformen)

Die Online-Plattform der EU-Kommission, die als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Online-Beilegung von Streitigkeiten betreffend Verpflichtungen aus online geschlossenen Verträgen dient, ist unter folgendem Link erreichbar:

http://ec.europa.eu/consumers/odr

Unsere E-Mail-Adresse lautet: kontakt@dejavumuseum.de

Hinweis nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

Die Deja Vu Museum GmbH ist gesetzlich nicht berechtigt und nicht bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.